Autoankauf Engel

MOTORSCHADEN ANKAUF

 

WIR KAUFEN IHR FAHRZEUGE  SCHNELL & UNKOMPLIZIERT 

Motorschaden – das Ende einer langen Freundschaft?

 

Ein Fahrzeug mit Mängeln mindert nicht nur die Freude am Fahren, sondern auch den Wiederverkaufswert. Handelt es sich dabei um einen Motorschaden, so muss unter Umständen sogar entschieden werden, ob eine Reparatur bzw. ein Austausch des Motors überhaupt noch rentabel ist.
In vielen Fällen ist es sogar am besten, wenn man das Fahrzeug verkauft. Hierzu gibt es kompetente und Händler, die einen fairen Preis bezahlen und dies auf Grund eines großen Netzwerkes international weiter veräussern bzw. komplett ausschlachten. Zunächst ist es jedoch wichtig, den Schaden zu erkennen.

Jetzt kostenfreies Autoankauf-Angebot einholen!

Per Telefon ODER Bequem per Formular

FAHRZEUGDATEN

Symptome eines Motorschadens:


Motorleistung:

Verliert das Fahrzeug spürbar an Leistung, so ist das meistens ein Anzeichen eines angehenden Motorschadens. Dies erkennt man am besten, wenn der Motor bergauf oder im beladenen Zustand Probleme bereitet. Des Weiteren sind auch regelmäßige Fehlzündungen ein Zeichen des Motordefekts.

Schmiermittel:

Ein verunreinigtes Schmieröl führt zum Ausfall des Motors und deshalb muss dieses gewechselt werden, sobald wenn man am Messstab Fremdpartikel entdeckt. Dies kann man jedoch umgehen, wenn man das Öl und den Ölfilter prinzipiell nach 15000 – 30000 Kilometern wechselt.

 

Warnleuchten:

Beim Aufleuchten diverser Warnleuchten, insbesondere der Motorleuchte herrscht oberste Vorsicht und es ist ratsam, umgehend die nächste Fachwerkstatt aufzusuchen, damit die Ursache ermittelt und beseitigt werden kann.

Kühlflüssigkeit:

Bei der Feststellung einer verfärbten Kühlflüssigkeit liegt die Ursache in der Regel darin, dass sich diese mit dem Motoröl vermischt hat, was auf Grund einer defekten Zylinderkopfdichtung zurückzuführen ist. In diesem Fall sollte das Fahrzeug nicht mehr aus eigener Kraft fortbewegt werden.

Geräusche:

Sind Unregelmäßigkeiten in der Geräuschentwicklung des Fahrzeugs festzustellen, so ist ebenfalls eine Fachwerkstatt aufzusuchen, da die Ursachen hierfür ganz unterschiedlich sein können.
Wenn zum Beispiel das Getriebe rauscht, dann kann es ein Getriebeschaden sein. Ist dieser schon fortgeschritten, so stellt sich die Frage, ist eine Weiterfahrt nicht zu empfehlen, da ein vorgelagerter Getriebeschaden auch die Ursache eines Motorschadens sein kann.

 

Auch ein Kupplungsschaden

kann den Motor in Folge der starken Ruckbewegungen beschädigen und deshalb sollte man auch diesen Defekt unmittelbar beseitigen. Eine defekte Ölpumpe kann den Motor bei einer Weiterfahrt ebenfalls zerstören.
Da der Zahnriemen bzw. die Steuerkette das Bindeglied zwischen Nockenwelle und Kurbelwelle ist, führt ein Zahnriemenschaden bzw. ein Steuerkettenriss in der Regel aufgrund falscher Steuerzeiten sofort zum Ausfall des Motors.

 

 

motorschaden 2

Fahrzeug bei einem Motorschaden verkaufen oder reparieren?

 

Diese Frage stellt sich insbesondere bei älteren Fahrzeugen, wenn ein wirtschaftlicher Totalschaden erkennbar ist. Ob es es letztendlich wirtschaftlich ist, ein Fahrzeug reparieren zu lassen ist von Faktoren, wie Kilometerleistung, Baujahr, Fabrikat, Modell, der Motorisierung aber in erster Linie auch vom Schaden selbst abhängig. Unter Betrachtung des fortlaufenden Wertverlustes bei einem reparierten Fahrzeug und den Reparaturkosten ist die Entscheidung eines Verkaufes für den Fahrzeughalter oft die wirtschaftlichere Lösung. Ausschlaggebend ist auch die Höhe der Reparatur. Am teuersten sind Schäden an der Kurbel- oder Nockenwelle, an den Kolben bzw. ein Zylinderkopfschaden und wenn das Fahrzeug dann nicht mehr neu ist, sollte man sich ernsthaft über einen Verkauf des Fahrzeugs Gedanken machen.

Der Ablauf einer Reparatur ist wie folgt:

 

Nach dem Ausbau des kompletten Motorblocks wird dieser gereinigt und der Zylinderkopf auf Beschädigungen, wie zum Beispiel Brüche bzw. Risse untersucht. Dasselbe gilt auch für die Kurbelwelle, und ggf. auch bei den Nebenaggregaten. Des Weiteren wird auch nach einem Lagerschaden u.s.w. gesucht.
Da man das Ausmaß des Schadens jedoch oft erst in dieser Phase feststellen kann, sind bereits durch diese Arbeit Kosten entstanden und deshalb ist es in vielen Fällen sinnvoller, sich im Vorfeld zu überlegen, ob man die Generalüberholung bzw. den Austausch durchführen lassen will oder ob man das Fahrzeug einen Händler zum Verkauf übergibt. Oft ist eine Reparatur bis zur vollständigen Fertigstellung nicht planbar, was bei eine Verkauf ganz anders aussieht. Viele Händler interessieren sich für Mängelfahrzeuge aller Art und so ist der Verkauf eines Fahrzeuges mit einem Schaden am Motor, Getriebe bzw. Kupplung in sehr vielen Fällen die allerbeste Lösung.
motorschaden bilder 1

Autoankauf, bei Ihnen vor Ort – Wir kaufen Ihr Auto

Motorschaden Ankauf - wir kaufen ihr Auto in ganz Deutschland

Autoankauf ist Vertrauenssache! Wir garantieren Ihnen die entsprechende Basis durch eine seriöse Bewertung und faire Ankaufspreise.

Autoankauf in 3 Schritten

ONLINE FORMULAR AUSFÜLLEN

BESICHTIGUNG, GUTACHTEN UND PREISERMITTLUNG

AUTO VERKAUFEN &

SOFORT GELD ERHALTEN

Chat öffnen
Sie möchten Ihr Fahrzeug verkaufen?
AUTOANKAUF ENGEL
HALLO, SIE MÖCHTEN IHR
AUTO VERKAUFEN ?